In fünf Minuten um die Welt

Eine kleine virtuelle Weltreise

koffer zu klein

English version below.

Ich war heute in Brasilien, Norwegen, Botsuana, Kolumbien und der Antarktis. In 80 Tagen um die Welt ist definitiv von gestern. Das geht auch schneller, äußerst bequem und ohne viel Geld: MapCrunch ist das Stichwort. MapCrunch ist eine Website, wo man einen zufälligen Google Street View Punkt sich anzeigen lassen kann. Man klickt auf „Go“ und schon gehts los. Eine Weltreise in den eigenen vier Wänden sozusagen.

Auf MapCrunch bin ich durch Pinterest gestoßen. Dort wird von einer Art Spiel berichtet: Du stellst die Funktion aus, dass du weißt in welchem Land du dich befindest und lässt dir einen zufälligen Ort irgendwo auf der Welt anzeigen und musst von dort aus den nächsten Flughafen finden um wieder nach Hause fliegen zu können. Gar nicht so einfach, wenn man mitten im Nirgendwo landet. Ich habe es bisher übrigens noch nicht geschafft.

Auf wenn MapCrunch natürlich nicht den Nervenkitzel…

Ursprünglichen Post anzeigen 180 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s