Feuer-Tornado in der Nähe von Alice Springs


Auf meiner Reise nach Australien, genauer gesagt nach Outback, hatte ich eine atemberaubende Begegnung mit einem Feuer-Tornado, ein Monstrum, welches mit enormer Geschwindigkeit als brennender Wirbelsturm über das Land fegt. Eigentlich wollte ich mir einfach nur die beeindruckende Landschaft in Outback ansehen, doch dann passierte es, wie aus dem Nichts tauchte urplötzlich ein gewaltiger Feuer Tornado vor meinen Augen auf. Ein Anblick, der mir das Herz in die Hose rutschen ließ, ich fürchte mich normalerweise vor niemandem, doch was hier vor meinen Augen passierte, habe ich bisher noch nie in meinem Leben erlebt. Ein Feuer-Tornado dauert normalerweise nur etwa 2-3 Minuten und verschwindet dann wieder, doch dieser hatte es darauf abgesehen, ganze 45 Minuten sein Unwesen zu treiben und ein Bild der Verwüstung zu hinterlassen.

Feuer-Tornado in der Nähe von Alice Springs

Ein ohrenbetäubender Lärm, welcher sich vor meinen Augen abspielte, wenn man dieses nicht selbst erlebt hat, kann man sich kaum vorstellen mit welcher Kraft ein solcher Feuer-Tornado über das Land fegt. Überall entstehen kleine Feuer, die Richtung des Feuer-Tornados ist dabei kaum vorhersehbar und in der unmittelbaren nähe dieses Monsters, entstehen ungeheure Temperaturen von mehreren tausend Grad Celsius. Ich musste aufpassen nicht von dieser Naturgewalt erwischt zu werden, doch ich hatte Glück, der Feuer-Tornado setzte seinen Weg genau in die entgegengesetzte Richtung fort.

Feuer-Tornados sind trotzt ihrer atemberaubenden Schönheit äußerst gefährlich und es empfiehlt sich eine schneller Rückzug aus der Gefahrenzone, denn diese Phänomene sind unberechenbar. In Outback kommen derartige Natur-Phänomene recht selten vor, doch wenn sie auftauchen dann droht Gefahr für die Pflanzen- und Tierwelt in der unmittelbaren Umgebung.