Faszination Berlin – die Hauptstadt wird vorgestellt


Berlin ist gleichzeitig Regierungssitz in Deutschland und ebenso die Hauptstadt des Landes. In der Metropole finden knapp 3.400.000 Menschen ein zu Hause in dem sie leben und arbeiten. Sie Stadt selbst ist ein Ort an dem Geschichte wieder lebendig wird. Hier findet man so viele Zeitzeugen wie sonst kaum an einer anderen Stelle. Man findet eine Kulturmetropole vor, in der die multikulturellen Einflüsse auch deutlich zu spüren sind, eine Stadt die voll von Theatern und Museen ist. Zudem gibt es hier viele Kaufhäuser, Flohmärkte oder auch Trödelmärkte die man besuchen kann.
In jedem Jahr finden hier auch die Internationalen Filmfestspiele statt, die man unter dem Namen „Berlinale“ kennt. Dieses gehört neben den Festspielen in Cannes und Venedig zu den bedeutendsten internationaler Art. Innerhalb des sonstigen Jahres ist Berlin ein Dreh- und Angelpunkt für alle möglichen Festivals. Es gibt das Berliner Theatertreffen, in welchem die deutschsprachigen Theaterinszenierungen aufgeführt werden die sich als bemerkenswert herauskristallisiert haben. In Berlin finden ein Jazzfestival und ein Literaturfestival statt.

Berlin-bei-Nacht-Deutschland-485x728
Zum Erscheinungsbild der Stadt gehören auch ihre vielen Paraden die kaum noch Wünsche offen zu lassen scheinen. Da wäre der Berliner Karnevalsumzug an dem die Narren und Närrinnen die Hauptstadt zu ihrem persönlichen Spielplatz machen. Es gibt den Umzug zum Christopher Street Day und das Berliner Myfest. Zum Stadtbild gehören auch die vielen Theater und Kleinkunstbühnen die einen in die kulturelle Welt von Berlin entführen. Die bekanntesten sind das Theater des Westens, die Volksbühne am Rosa- Luxemburg-Platz, die Schaubühne am Lehniner Platz, das Deutsche Theater Berlin und auch das Renaissance Theater.

SONY DSC

Um Geschichte hautnah zu erleben muss man in der Hauptstadt nur eines der vielen Museen besichtigen. Hierfür gibt es auch eine spezielle Museuminsel, die man im nördlichen Teil der Spreeinsel vorfindet. An diesem Ort treffen Geschichte und die Moderne aufeinander. Man kann das Neue Museum besuchen, die Alte Nationalgalerie besuchen oder auch das Pergamonmuseum aufsuchen. Außerhalb der Insel gibt es weitere Museen, welche interessierte Besucher anlocken. Da wäre das Naturkundemuseum das über 30 Millionen Objekte besitzt die Zeitzeugen der Geschichte sind. Dort ist auch das höchste Dinosaurierskelett der Welt ausgestellt worden. Wer das Deutsche Technikmuseum besucht, darf sich auf Exponate freuen die auf einer Fläche von 25.000 m² ausgestellt werden. Das Deutsche Historische Museum hingegen ist ein Zeitzeuge der dunklen Geschichte Deutschlands. Denn hier werden auch die Seiten des Nazi- Regimes mit verdeutlicht. Ergänzend dazu zeigt das Jüdische Museum die Geschichte der Juden.

Berliner_dom

Berlin hat eine große Anzahl von Wahrzeichen die man besuchen kann. Da wäre zum Beispiel das Brandenburger Tor. Es wurde im Jahr 1977 bis 1791 errichtet und gilt als Zeichen der Stadt. Gleichzeitig soll es symbolisch die Teilung wiederspiegeln die ja mittlerweile überwinden wurde. Es wird von der Quadriga geziert, einem Vierergespann mit vier Pferden als Zugtieren. Als Fahrerin ist niemand geringeres als die Göttin des Sieges Viktoria dargestellt worden. Zudem gibt es in Berlin die Staatsoper Unter den Linden, man kann die Alte Bibliothek aufsuchen oder die Kaiser-Wilhelm Gedächtniskirche von Innen und Außen betrachten.

 

Berlin ist ein Ort der Superlative, eine Metropole mit einem ganz eigenen Flair, das im Laufe der Zeit auch von ihrer Internationalität geprägt wurde. In Berlin kann man leben und leben lassen, denn hier treffen Menschen aller Art aufeinander die unterschiedliche Nationalitäten, unterschiedliche Religionen und auch unterschiedliche Gesellschaften Stellungen haben. In Berlin darf man, man selbst sein und tun was man selbst möchte ohne dafür verurteilt zu werden.

Advertisements

Eine Rundreise durch Dresden


Dresden ist die Landeshauptstadt von Sachsen und auf jeden Fall immer eine Reise wert. Dresden erleben heißt Kultur erleben.

FrauenKirche

Dresden dient als Wohnort für ca.530.000 Menschen, was dafür sorgt dass in der Stadt auch multikulturelle Einflüsse zu spüren sind. In der Metropole gibt es dementsprechend auch immer etwas zu erleben. Viele attraktive Ziele laden den Interessierten zu einem Besuch ein, denn hier spielen viele Faktoren in perfekter Harmonie miteinander, die Kunst, die Kultur und auch die Landschaft.

AugustTheStrong

Wenn man Dresden besucht dann wird man bald feststellen dürfen, dass hier ein perfekter Übergang von der Tradition ins Moderne geschaffen wurde. Die Innenstadt lockt mit barocken Gebäuden in denen einst die Könige und Kurfürsten residiert haben. Hier kann man einen einzigartigen Blick auf die schöne Flusslandschaft der Elbe werfen und ihren Anblick genießen.

Dresden_Frauenkirche

Die kulturelle Seite der Stadt hat sehr viel zu bieten. Bei einer Rundreise durch Dresden hat man die Qual der Wahl, denn hier findet man 48 Museen, 60 Galerien und 36 Bühnen und Theater vor die man besuchen kann. Dabei gibt es sowohl Abend- als auch Tagesprogramme. Die bekannte Semperoper in der Stadt sollte man auf jeden Fall besuchen, wenn man sich zu einem Besuch entschließt. Man findet sie am Theaterplatz im historischen Stadtkern in der Nähe der Elbe. Es gab zuerst eine andere Oper in der Stadt die durch Gottfried Semper ins Leben gerufen wurde. Als diese dann 1869 niederbrannte, begann man im Jahr 1878 dann mit dem Bau der jetzigen Semperoper. Die Oper wurde 1945 wieder zerstört und danach auch wieder aufgebaut. In ihrem jetzigen Zustand existiert sie seit 1985.
Der Dresdner Zwinger in der Stadt ist einer der Barockbauwerke in Deutschland die am bekanntesten sind. Neben der Frauenkirche gehört er auch zu den wichtigsten Bauwerken in der Stadt. Hier finden regelmäßig Konzerte statt die man besuchen kann. Zudem gibt es hier Museen in denen verschiedenste Ausstellungen ihren Platz finden.

HofKirche

Wenn man die Rundreise durch Dresden macht, dann sollte auch ein Besuch in der Frauenkirche nicht fehlen. Diese Kirche kann auf 1000 Geschichtsjahre zurückblicken. Der berühmte Kuppelbau entstand im 18. Jahrhundert. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie dann leider auch zerstört. Sie blieb eine Zeitlang als regelrechtes Mahnmal stehen und wurde dann zwischen 1993 und 2005 wieder neu aufgebaut. Bei dem Aufbau hielt man sich ganz genau an das historische Vorbild, dass dann auch noch am gleichen Platz aufgebaut worden ist. Wenn man an der Elbe entlang geht, kann man in Dresden viele schöne Schlösser entdecken. Dazu gehört das Schloss Albrechtsberg das einen einmaligen Hofgarten besitzt in dem regelmäßig Konzerte stattfinden oder auch Hochzeiten vollzogen werden. Dann gibt es noch das Lignerschloss und das Schloss Eckberg. Letzteres steht auf einem Felsvorsprung. Die Schlossanlage beherbergt mittlerweile ein Luxushotel.

BruhlTerraceRiver

Wer dann noch etwas ganz besonderes erleben will, der sollte unbedingt eine der Dampfsschiffahrten mitmachen. Eine ganze Flotte der Raddampfer wartet hier auf neue Gäste, die sich gerne einmal die Elbe hinab transportieren lassen wollen. Dabei kann man verschiedene Varianten wählen. Man kann zum Schloss Pillnitz fahren, oder einfach eine Stadtrundfahrt zu Wasser unternehmen, die ungefähr 90 Minuten lang dauert.

Übersetzungen und Fachübersetzungen erhalten Sie hier zum fairen Preis!


Übersetzungen und  Fachübersetzungen erhalten Sie hier zum fairen Preis!

 

Sie sind auf der Suche nach einer inhaltlich korrekten Übersetzung von Deutsch in Vietnamesisch, Vietnamesisch ins Deutsche, Englische ins Vietnamesische oder Vietnamesische ins Englische, dann sind Sie hier genau richtig!

Ich biete fachlich und inhaltlich korrekte Übersetzungen, welche durch Muttersprachler zeitnah umgesetzt werden. Selbst eilige Aufträge realisiere ich innerhalb kürzester Zeit, denn Ihre Zufriedenheit ist min Ziel.

Auch vom Preis her kann sich mein Service durchaus sehen lassen, welche Sie hier entnehmen können:

Eine DIN-A 4 Seite kostet 25,- Euro bei einfachem Inhalt
Fachübersetzungen kosten pro DIN-A 4 Seite 40,- Euro
Eilaufträge innerhalb 24 Stunden kosten pro DIN-A 4 Seite 50,- Euro


Weiteres auf Anfrage!

philipwernerk@yahoo.de

 

Die Sammlungen und Ausstellungen des Museums der Westlausitz


Ein Ausflug in das Kultur- und Heimatmuseum Kamenz ist eine Reise durch die Geschichte der Region Westlausitz. Im Inneren des Museums der Westlausitz sind Sammlungen aus der Welt der Zoologie, Botanik und Kulturgeschichte beherbergt. Beim Besuch des Museum wird man mit der beeindruckenden Pflanzen- und Tierwelt dieser Region auf wunderschöne Weise vertraut gemacht. Auch über die bewegte Geschichte der Stadt Kamenz, sowie der gesamten Westlausitz wird aufschlussreich informiert und schon deshalb lohnt es sich dem Museum einen Besuch abzustatten. Die umfangreiche Ausstellung ist in zwei Gebäuden untergebracht, wobei die inhaltlichen Ausrichtungen der Sammlungen in einem großartigem Konzept miteinander verbunden wurden.

Kamenz roter Turm

Die Sammlungen und Ausstellungen des Museums der Westlausitz

Kamenz Marktplatz

6_61004

Die Ausstellungen im Museum der Westlausitz sind in folgende Kategorien eingeteilt: Zahlreiche Ereignisse aus verschiedenen wissenschaftlichen Arbeiten sind in einer interaktiven Ausstellung im Elementarium untergebracht. Dieser Teil des Museums steht der Öffentlichkeit im vollem Umfang zur Verfügung und ermöglicht den Besuchern die lebendige Auseinandersetzung mit den Exponaten dieser Ausstellungen. Darunter befinden sich einige wertvolle Exponate, wie beeindruckende Gesteinssammlung, welche die Geschichte der Region über der Jahrmillionen erzählt. Die Gesteine der wunderschönen Ausstellung des Museums eröffnen dem Besucher ein beeindruckendes Zeitfenster der Vergangenheit unseres Planeten. Hier lassen sich die vielen Millionen von Jahren des Vulkanismus und der Eiszeit auf beeindruckende Weise nachempfinden.

bronzehort

Aber nicht nur über die Geschichte der Pflanzen, Tiere und Steine wird im Museum der Westlausitz informiert, sondern vor allen die bewegte Vergangenheit der Menschen aus der Region dargestellt. Der Weg der Menschen aus der Westlausitz ein ein ständiges Auf und Ab gewesen, doch hier im Heimatmuseum kann man diesen Weg, welchen sie zurückgelegt haben nachverfolgen.

Bild6

Die Faszination Fliegen in der Kreisstadt Kamenz erleben


Die sächsische Kreisstadt Kamenz verfügt über einen eigenen Flugplatz, welcher Geschäftsleuten und Sportfliegern die Möglichkeit bietet, diese Region einfach und schnell erreichen zu können. Aus dem ehemaligem Militärflugplatz der NVA wurde der Flugplatz Kamenz zu einem wichtigem Verkehrslandeplatz ausgebaut, hier haben vor allem zahlreiche Sportpiloten eine einzigartige Möglichkeit gefunden ihrem ausgefallenem Hobby nachgehen zu können. Doch nicht nur Sportbegeisterte Anhänger sind hier bei ihren täglichen Aktivitäten zu beobachten, sondern auch Geschäftsleute haben die vielen Vorzüge dieses Flugplatzes für sich erkannt, so sind heutzutage fast wöchentlich Start und Landungen von beeindruckenden Privatflugzeugen zu verzeichnen.

kamenz 4

Die Faszination Fliegen in der Kreisstadt Kamenz erleben

Der Flugplatz in Kamenz ist in den letzten Jahren erheblich ausgebaut worden, so sind in den Jahren 2011 bis 2012 ein neues Produktions- und Service Center entstanden, welches den Besitzern von Privatflugzeugen die Möglichkeiten einer eventuell anfallenden Reparatur oder Instandsetzung gegeben worden. Der Flugplatz bietet auch umfangreiche Rundflüge über die wunderschöne Landschaft der Kreisstadt Kamenz an, so ist diese Region aus der Luft zu beobachten und erlaubt zugleich atemberaubende Aufnahmen der beeindruckenden Umgebung. Geschäftsreisenden wird die Möglichkeit gegeben einen Charterflug mit einer EV-55 Outback zu buchen um die Landeshauptstadt Dresden auf schnellstem Wege zu erreichen, denn bekanntlich ist im Geschäftsalltag wertvoller Zeitgewinn mit Geld verbunden. Segelflieger sind insbesondere in den Sommermonaten über der Stadt Kamenz zu beobachten, der Flugplatz ist somit auch Ausgangspunkt des Kamenzer Flieger-Clubs und zählt heute mehr als 100 begeisterten Sportlern.

kamenz 1

Jedes Jahr ist der Kamenzer Flugplatz ein ganz besonderer Publikumsmagnet, wenn historische Flugzeuge über den Himmel der Kreisstadt ihre Runden drehen und Flugmodelle aus längst vergangenen Zeiten zu bewundern sind, so wie die berühmte Anna, einem Doppeldecker aus der ehemaligen sowjetischen Baureihe, welches als Schulungs- und Fallschirmspringer Flugzeug eingesetzt wurde. Noch heute ist eines dieser Modelle auf dem Gelände des Kamenzer Flugplatzes zu bestaunen.

kamenz 5

 

Kamenz

Survival Abenteuer mit sieben Patronen in der Mongolei


Survival Training in der Mongolei, das ist ein Abenteuer für die härtesten Abenteurer wie mich, denn hier geht es ums überleben in der freien Wildnis. Eine echte Herausforderung für den Abenteurer, denn die zehn Tage Survival Abenteuer in der mongolischen Wüste verlangen körperliche Höchstleistungen von jedem einzelnen ab. In der Gruppe bestehend aus 12 Teilnehmern geht es in die verkommene Gegend der Provinz Kendhii. Am Anfang unseres Abenteuers wurden wir mit allem notwendigem ausgestattet was wir zum überleben in der Wüste der Mongolei brauchten. Zelte für das Nachtlager, Kochgeschirr und vor allem einer Waffe mit genau sieben Patronen. Letztere sollte uns für die Jagd nach Nahrung, aber auch für die erforderliche Sicherheit schützen, denn viele Gefahren lauern in den Weiten der mongolischen Wildnis.

Survival Abenteuer mit sieben Patronen in der Mongolei

ganz am Anfang des Abenteuers wurden wir in einem ausführlichen Vortrag mit allem Wissen vertraut gemacht, dabei ging es um Dinge wie die Sicherheit, Nahrungsbeschaffung und Suche nach einem geeignetem Lagerplatz. Uns wurde ebenfalls erklärt wie eine geeignete Feuerstelle errichtet wird, wo man frisches Trinkwasser finden kann und welche Gefahren in der Einsamkeit der Mongolei lauern. Eines der wichtigsten Bestandteile unserer Ausrüstung, ist die medizinische Erstversorgung, denn in der Wildnis der Mongolei ist diese Überlebenswichtig. Der Umgang mit Karte und Kompass gehörte ebenso zur Ausbildung dazu, wie die Zubereitung der täglichen Mahlzeiten.

mongolei-reisen-kamele-in-sued-gobi

In der Gruppe ist der Zusammenhalt eine Grundvoraussetzung um gemeinsam bestehen zu können, jeder muss sich auf den anderen verlassen und die stärkeren helfen den schwächeren in allen Bereichen. Die Errichtung eines Lagerplatzes stellte sich als abenteuerliches Unterfangen heraus, denn Baumaterialien mussten gefunden werden und ein Schutzwall vor eventuellen Sandstürmen gebaut werden. Alle diese Dinge meisterten wir gemeinsam, am Ende unseres Abenteuers hatte jeder genau noch eine Patrone in seiner Waffe und diese durften wir als Andenken an diese Survival Reise mit nach Hause nehmen.

mongolei-reisen-wir-sind-mit-solchen-robusten-russischen-jeep-minibussen-unterwegs

Die Tauchfahrt zu den Unterwasservulkanen


Ein ganz besonderes Abenteuer ist die Reise mit einem Tauchboot zu den Unterwasservulkanen vor den Azoren. Diesen Traum hatte ich mir vor gut einem Jahr verwirklicht, was ich hier erlebt hatte, werde ich in meinem ganzen Leben niemals mehr vergessen. An Bord des Forschungsschiffes Akademik Keldysh ging es auf die beeindruckende Fahrt zu den Azoren, genauer gesagt nach Ponta Delgardo auf San Miguel. Kaum das wir in San Miguel angekommen sind, begaben wir uns mit dem Shuttle in ein nobles Hotel in Ponta Delgado, ein atemberaubender Ausblick vom Balkon auf die Inselgruppen der Azoren bot sich uns. Es folgte ein erster Ausflug nach Furnas Valley mit einer Besichtigung der mineralischen Wasserquellen bevor es am Nachmittag an Bord der Akademik Keldysh ging um die Reise zu den Unterwasservulkanen vor den Azoren fortzusetzen.

vulkan2

Die Tauchfahrt zu den Unterwasservulkanen

Es folgten die letzten Anweisungen des Kapitäns der Keldysh, denn nun hieß es alle Passagiere an Bord und das Abenteuer Tauchfahrt konnte endlich beginnen. Das Tauchboot wurde mit Hilfe eines Krans, welcher sich an Bord der Keldysh befand in den Ozean gelassen. Nachdem die die Tanks mit Wasser gefüllt waren, welche als notwendige Ballast dienten, ging es mit zirka 31 Meter pro Sekunde hinab zum Grund des Ozeans. Langsam ging es hinab, bis auf eine Tiefe von 2.400 Meter, dabei wurde es im Tauchboot deutlich kälter und wir mussten uns extra warme Kleidung überziehen.

forscher-filmen-unterwasservulkan-preview-image_900x510

Wir blickten gespannt aus den Fenstern des Tauchboots und konnten die ersten Black smokers, so nennt man die Unterwasservulkane zu sehen waren. Zahlreiche Mineralien sinken dabei auf den Meeresgrund wodurch die Umgebung der Schlote bieten ein atemberaubendes Kaleidoskop der verschiedensten Farben. Ein junger Lavafluss wird dabei kleine Lava-Brocken entstehen lassen, welche eine neue Kruste für Mutter Erde bilden. Diese Reise auf den Grund des Meeres hat in mir bleibende Eindrücke geweckt und wird garantiert nicht die letzte dieser Art gewesen sein.

Vulkan

Goldsuche am Klondike-Fluss in Kanada


Eine Reise auf den Pfaden der legendären Goldsucher kann man im kanadischen Yukon erleben, hier darf das gescheffelte Gold behalten werden und viele träumen vom unverhofftem Fund ihres Lebens. Dieses ist eines der aufregendsten Abenteuer überhaupt, denn nicht nur die atemberaubende Landschaft übt einen enormen Reiz aus, sondern vor allem die Faszination Goldsucher. Ich kannte es aus zahlreichen Filmen, Goldsucher am Fluss der kanadischen Wälder und glitzernde Nuggets lösten einen wahren Goldrausch aus. Doch wie sieht dieses Abenteuer in der rauen Wirklichkeit aus? Eine Frage die nur eine Reise zum legendären Klondike-Fluss im kanadischem Yukon beantwortet werden kann, denn eine Hoffnung zu unerwartetem Reichtum zieht immer wieder Abenteurer aus aller Welt in dieses Gebiet.

b1740309ca6146e21b0

Goldsuche am Klondike-Fluss in Kanada

Das Abenteuer Goldrausch im kanadischen Yukon hatte seinen Lauf genommen und unser Führer Stuart Schmidt, ein deutschstämmiger Kanadier zeigte uns alles, was man für eine erfolgreiche Suche nach dem begehrtem Edelmetall wissen musste. Erst einmal mussten wir lernen die Spuren des Goldes zu lesen, dazu erklärte er uns umfangreich wie man lernt dieses Land zu deuten. Neben einem ausgeprägtem Spürsinn ist auch umfangreiches Wissen gefragt, denn wo verspricht die Suche nach erodiertem Gold den ersehnten Erfolg am ehesten? Das Gebiet um Dawson City, einer ehemaligen Goldgräberstadt in der unmittelbaren Umgebung des Klondike Flusses und dem Yukon River gilt als eines der besten Reviere in Kanada.

Panorama_Yukon_Gold

Wir schlugen in unmittelbarer Ufernähe des Klondike Flusses unser Zeltlager auf, wir kamen uns vor wie echte Goldsucher, denn jeder von uns hatte schon etwas vom legendärem Goldrausch abbekommen. Am frühen Abend versuchten wir unser erstes Glück, eine aufregende und anstrengende körperliche Arbeit, die Steine vom Schmutz freizuwaschen. Der erste Tag brachte keinen Erfolg, doch wir gaben nicht auf und suchten weiter. Am dritten Tag konnte ich das erste Mal jubeln, denn etwas glänzendes befand sich in meinem Waschtrog, es ist tatsächlich einer der begehrten Nuggets gewesen. Mit immerhin 3 Gramm schon ein beachtliches Exemplar und der Goldrausch erreichte seinen Höhepunkt. Wie viel wir am Ende gefunden hatten, bitte nicht traurig sein, doch dieses kleine Geheimnis behalte ich für mich.

kanada-nuggets